uk
ru
en
de

Ensemble der ukrainischen Volksmusik der Wolyner Nationalen Lessya-Ukrainka-Universität

Orchester der ukrainischen Volksmusik „Quellen“

Veröffentlicht: 2010-11-18 19:06:19

Orchester der ukrainischen Volksmusik „Quellen“

Orchester der ukrainischen Volksmusik „Quellen“

Orchester der ukrainischen Volksmusik „Quellen“  der Wolyner Staatlichen Lessya-Ukrainka-Universität (unter Leitung von V. F. Kutscheruk) – der Diplomand der studentischen literatur-folkloristischen Feste „Lessyas Lied“ (Luzk, 1988, 1989, 1991), der Gebiets-Musikwettbewerbe des Volks-Instrumental-Schaffens „Schneeballstrauch-Pfeife“ (Kovel, 1999, 2000), Preisträger der XII. Internationalen Huzul-Festspiele (Kosiv, 2002). 1989 wurde dem Kollektiv der Ehrentitel „Der Volkslaienkollektiv“ verliehen.

Der erste Auftritt des Orchesters fand am 7. Mai 1985 statt. Im Konzertrepertoire des schöpferischen Kollektivs gibt es mehr als 50 Werke der einheimischen und ausländischen Komponisten, und außerdem ukrainische Volkslieder und Tanzmusik, und nämlich: „Zaporizer Marsch“ von E. Adamzevych (bearbeitet von V. Guzal), „Shchedryk“ von M. Leontovich (in der musikalischen Bearbeitung von V. Kutscheruk), „Kozobas“ von V. Guzal, „Fantasie auf die ukrainischen Volksthemen für die Zimbeln mit dem Ensemble“ von V. Popadyuk, Konzert für Bandura mit dem Orchester № 4 („Trypilskyj“) von Y. Olijnyk und  andere. Auf der Grundlage des Orchesters existiert ein Instrumental-Ensemble, das populäre Melodien der vergangenen Jahre spielt.

 

Hier können Sie Fotos des Orchesters der ukrainischen Volksmusik „Quellen“  nachsehen.

 

 

Der fünfzehnte Jahrestag Quellens


Instrumentallensemble

Quellen 2003


Weihnachtsabend Institut für Kunst der Wolyner Nationalen Lessya-Ukrainka-Universität


Der fünfzehnte Jahrestag der Wolyner Nationalen Lessya-Ukrainka-Universität


 

Orchester der ukrainischen Volksmusik „Quellen“  der Wolyner Staatlichen Lessya-Ukrainka-Universität (unter Leitung von V. F. Kutscheruk) – der Diplomand der studentischen literatur-folkloristischen Feste „Lessyas Lied“ (Luzk, 1988, 1989, 1991), der Gebiets-Musikwettbewerbe des Volks-Instrumental-Schaffens „Schneeballstrauch-Pfeife“ (Kovel, 1999, 2000), Preisträger der XII. Internationalen Huzul-Festspiele (Kosiv, 2002). 1989 wurde dem Kollektiv der Ehrentitel „Der Volkslaienkollektiv“ verliehen.

         Der erste Auftritt des Orchesters fand am 7. Mai 1985 statt. Im Konzertrepertoire des schöpferischen Kollektivs gibt es mehr als 50 Werke der einheimischen und ausländischen Komponisten, und außerdem ukrainische Volkslieder und Tanzmusik, und nämlich: „Zaporizer Marsch“ von E. Adamzevych (bearbeitet von V. Guzal), „Shchedryk“ von M. Leontovich (in der musikalischen Bearbeitung von V. Kutscheruk), „Kozobas“ von V. Guzal, „Fantasie auf die ukrainischen Volksthemen für die Zimbeln mit dem Ensemble“ von V. Popadyuk, Konzert für Bandura mit dem Orchester № 4 („Trypilskyj“) von Y. Olijnyk und  andere. Auf der Grundlage des Orchesters existiert ein Instrumental-Ensemble, das populäre Melodien der vergangenen Jahre spielt.